Der österreichische MX2 Red Bull KTM Werkspilot Rene Hofer erreichte im ersten Rennen nach der COVID-19 Zwangspause den zweiten Tagesrang.

Nach insgesamt 111 Tagen ohne Rennpraxis, stand der Oberösterreicher Rene Hofer am vergangenen Sonntag beim Auftakt zur Tschechischen Motocross Meisterschaft in Dalečín erstmals wieder hinter dem Startgatter. In der Qualifikation fuhr Hofer die zweitschnellste Zeit in seiner Gruppe und lag lediglich 0,07 Sekunden hinter seinem Teamkollegen Tom Vialle. Den ersten Lauf beendete er hinter den beiden MX2-WM Führenden Vialle und Jago Geerts auf Position 3. Im zweiten Lauf profitierte Hofer vom Ausfall des Belgiers, der aufgrund eines technischen Defekts das Rennen nicht beenden konnte. Der Alberndorfer überquerte als Zweitplatzierter, erneut hinter seinem Teamkollegen, die Ziellinie und zeigte damit, dass er für die Rückkehr der MX2 Weltmeisterschaft im August bereit ist.

Rene Hofer: “Es war ein super Trainingstag mit Rennbedingungen auf einer mega Strecke. Mit dem Großteil bin ich ganz zufrieden, es gibt aber noch ein paar Sachen an den ich arbeiten muss. Mit Tom und Jago waren auch die beiden WM Führenden am Start, es war also den ganzen Tag richtig hohes Niveau. Vor allem mit dem zweiten Lauf bin ich aber ganz zufrieden. Jetzt freue ich mich aber schon auf das „Heimrennen“ in Kaplice nächsten Sonntag und dann ist immer noch genug Zeit sich auf den WM Restart vorzubereiten!”

Text: crossnews

Aktuelle Berichte von den Rennen und
jede Menge Info´s zu den einzelnen
Meisterschaften findest du hier.




Presseaussendungen von KTM, den Kini´s,
MSC Imbach und auch viele Artikel aus
der Fachpresse findet ihr hier.


Alle Termine der Saison 2020 auf einen Blick.
MX2 Weltmeisterschaft
Vielleicht hast du Zeit und Lust zuzusehen.




Ohne Partner und Sponsoren geht gar nichts.
Hier findet ihr meine Gönner und Unterstützer
aufgelistet mit einem Link zu ihnen.



mit 3,5 Jahren saß Rene das Erste
Mal
auf einer Motocross, mit 4 Jahren
bestritt
er seine ersten Rennen ...