Drittes Rennen der 125ccm Europameisterschaft im französischen Ernee.

Im etwas schlammigen Qualifying fuhr ich die acht schnellste Zeit in meiner Gruppe.

 

1. Lauf:

Ich hatte leider einen schlechten Start und lag nur auf Rang 30. Im Laufe des Rennens arbeitete ich mich immer weiter nach vorne und wurde 15.

2. Lauf: Der Start war deutlich besser und ich war nach der ersten Runde schon auf Zwischenrang 10. Nach einigen Positionskämpfen am Ende des Rennens konnte ich mit Platz 8 mein bestes EM Ergebnis einfahren.

In der Jahresgesamtwertung konnte ich mich von Rang 7 auf Platz 6 verbessern. (nach 3 von 8 Rennen)

Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Wochenende sehr zufrieden, bis auf den kleinen Schönheitsfehler im ersten Lauf. Ich weiß, dass ich den Speed habe, um weit vorne mitzufahren, an den Starts gilt es allerdings weiter hart zu arbeiten. Danke ans ganze Team, Familie und an alle Supporter.

#11

Fotos: Ray Archer

 

Aktuelle Berichte von den Rennen und
jede Menge Info´s zu den einzelnen
Meisterschaften findest du hier.




Presseaussendungen von KTM, den Kini´s,
MSC Imbach und auch viele Artikel aus
der Fachpresse findet ihr hier.


Alle Termine der Saison 2020 auf einen Blick.
MX2 Weltmeisterschaft
Vielleicht hast du Zeit und Lust zuzusehen.




Ohne Partner und Sponsoren geht gar nichts.
Hier findet ihr meine Gönner und Unterstützer
aufgelistet mit einem Link zu ihnen.



mit 3,5 Jahren saß Rene das Erste
Mal
auf einer Motocross, mit 4 Jahren
bestritt
er seine ersten Rennen ...