Die vierte Runde zur 125ccm Europameisterschaft in Ottobiano/ITA wurde zur absoluten Hitzeschlacht.

Am Samstag Morgen ging es bei noch niedrigen Temperaturen und einer flachen Strecke in Qualifying. Ich fuhr die zweitschnellste Zeit in meiner Gruppe und hatte somit mit Platz 4 eine super Startposition für die beiden Rennen.

 

1. Lauf:

Bei angenehmen 40 Grad im Schatten ging am Nachmittag der erste Wertungslauf über die Bühne. Ich erwischte einen super Start und lag auf Rang 5. In der zweiten Runde ging ich allerdings kurz zu Boden und fiel auf Zwischenrang 13 zurück. Im Laufe des Rennens konnte ich mich wieder gut nach vorne arbeiten, besonders in den letzten Minuten des Rennens hielt ich der Hitze noch gut Stand und fuhr mit Platz 6 mein bisher bestes EMX 125 Ergebnis ein, das im zweiten Wertungslauf allerdings noch getoppt werden sollte.

2. Lauf:

Am Sonntag Morgen und mit frischen Kräften gelang mir wieder ein solider Start unter den Top 10. Lange fuhr ich auf Zwischenrang sechs, mit einem Überholmanöver einige Minuten vor Schluss, konnte ich mir mit Platz 5 mein bestes Ergebnis sichern.

Gesamt: Platz 5

In der Meisterschaftswertung liege ich weiterhin auf Rang 6, nur noch einen Punkt hinter Platz 5

Nächstes Rennen: EMX 125 Agueda/POR 01./02.07.2017

HofaBua!


Presseaussendungen von KTM, den Kini´s,
MSC Imbach und auch viele Artikel aus
der Fachpresse findet ihr hier.


 


Ohne Partner und Sponsoren geht gar nichts.
Hier findet ihr meine Gönner und Unterstützer
aufgelistet mit einem Link zu ihnen.


 


mit 3,5 Jahren saß Rene das Erste
Mal
auf einer Motocross, mit 4 Jahren
bestritt
er seine ersten Rennen ...